Sollten sich kurzfristige Termine und Informationen ergeben, so werden Sie hier informiert.

Jahresprogramm 2021

Bedingt durch die Entwicklungen bei der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Auflagen wird das Veranstaltungsangebot für 2021 an dieser Stelle und unter "Termine der Ortsgruppe" entsprechend der Rahmenbedingungen veröffentlicht. Eine Veröffentlichung geschieht auch in den Mitteilungsblättern der Gemeinden Karlsbad und Waldbronn. Wir hoffen, im Laufe des Jahres 2021 wieder Veranstaltungen anbieten zu können.

Wir suchen dringend Hilfe bei der Betreuung von Nistkästen in den Gemeinden Karlsbad und Waldbronn - bei Interesse bitte über das Kontaktformular melden - Danke

Lebensraum "Ackerrandstreifen"

Neu auf unserer Internetseite finden Sie unter der Rubrik "Projekte" die Unterrubrik der Ackerrandstreifen. Hier ist die Bedeutung dieser Randstreifen beschrieben. Im Laufe des Jahres 2021 sollen hier die Pflanzenarten (wenn möglich auch Insekten- und andere Tierarten) zwischen Langensteinbach und Auerbach und zwischen Auerbach und Keltern dokumentiert und beschrieben werden. Wer hier mitwirken möchte, ist gerne willkommen.

Pflanzen- und Insektenarten der Roten Listen in Karlsbad und Waldbronn - neu auf unserer Internetseite

Diese Rubrik wird ständig ergänzt und aktualisiert. Wenn möglich, werden auch andere Tierarten aufgenommen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier

Natur des Jahres 2021

von Oktober bis Dezember wird von Stiftungen, Organisationen, Verbänden und Vereinen die Natur des Jahres gewählt. Auf unserer Startseite und unter Projekte finden sie einige gewählte Arten mit entsprechenden Hinweisen.

Die Blume des Jahres 2021 finden Sie hier.

Die Orchidee des Jahres 2021 finden Sie hier.

Die Staude des Jahres 2021 finden Sie hier.

Gesetzentwurf der Landesregierung zum Verbot von Schottergärten

„Die grün-schwarze Landesregierung brachte … ihren Gesetzentwurf für mehr Artenschutz ins Parlament ein. Dieser sieht unter anderem vor, dass Schottergärten im Interesse des Artenschutzes und der Artenvielfalt vermieden werden sollen. Schottergärten in Baden-Württemberg seien bislang schon nicht zulässig, teilte das Umweltministerium mit. Sie seien aber in Mode gekommen, da sie als pflegeleicht gälten. "Dass die Schottergärten eigentlich verboten sind, ist den meisten nicht bekannt", erklärte ein Sprecher. Das Verbot solle in der Gesetzesnovelle klargestellt werden. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hatte Stein- und Kiesgärten schon vor etwa einem Jahr als "fürchterlich" bezeichnet.

 

Bereits existierende Schottergärten müssten im Zweifel beseitigt oder umgestaltet werden, sagte der Ministeriumssprecher weiter. "Wir setzen vor allem auf Kooperation, die Einsicht der Eigentümer und die Überzeugungskraft der Verwaltung vor Ort." Grundsätzlich müsse der Hauseigentümer von sich aus Schottergärten beseitigen. Sonst drohten Kontrollen und Anordnungen - es sei denn, die Gärten seien älter als die bestehende Regelung in der Landesbauordnung, die nach Angaben des Ministeriums schon seit Mitte der 1990er Jahre existiert.“ SWR

Unsere BUND-NABU-Kindergruppe

Aktuelles und Termine sind hier zu sehen.

Ein Drittel unserer Wildpflanzen im Bestand gefährdet

mehr dazu hier

Nachfolgend eine Datei mit den registrierten Vogelarten der beiden Vogelstimmenwanderungen:

VSW-Artenliste_2018_Sum-Vogelstimmenw1u2
Adobe Acrobat Dokument 36.1 KB

Informationen und Veranstaltungen zur Prüfung - "Wiederansiedlung Weißstorch" finden Sie

Machen Sie uns stark

Naturschutzjugend