"Ein Aufgabengebiet ... ist bis heute das Herzstück des NABU geblieben: der Vogelschutz."

 

Im Bereich Ornithologie umfasst unser Wirken den Vogelschutz, die Artenerfassung, das Anbringen, Kontrolle und Pflege von Nistkästen und die Vermittlung von Wissen bei Exkursionen und Vorträgen.

 

 

Nistkastenreinigung

Wir suchen dringend Mitstreiter für die Reinigung von Nistkästen und freuen uns auf Ihre Mithilfe. Sie können uns über das Kontaktformular erreichen.

Am 22.10.2016 erfolgte durch Ralph Langetepe, Friedbert Kern und Matthias und Beatrix Kerner die Kontrolle und Reinigung von ca. 40 betreuten Nistkästen. Dabei wurden in einer Reihe von Nistkästen 14 schlafende Siebenschläfer angetroffen - ein interessanter und erlebnisreicher Tag.

nächster Termin für die Nistkastenreinigung:
Sa 09.12. 09:15 Treffpunkt bei E. Kessler im Hof,
Langensteinbach, Hirtenweg 25.
Bei unsicherer Wetterlage bitte  rechtzeitig vorher anrufen: 0152 06693573 -
siehe auch auf dieser Seite unter "Aktuelle Informationen"

Vogelstimmenwanderung am 17.04.2016 im geplanten Naturschutzgebiet „Pfinzquellen“

20 Unentwegte nahmen bei Dauerregen und ca. 8 °C an unserer diesjährigen Vogelstimmenwanderung zwischen Ittersbach und Pfinzweiler teil. Wir möchten uns bei Eva Kübler, Herrn Klaus Faaß und Hans-Peter Anderer für die informative und gute Exkursion bedanken. Die Drei vermittelten interessante Einblicke in die Vogelwelt dieses Gebietes mit seiner Vielgestaltigkeit. Wenn auch nur wenige Vögel zu sehen waren, zu hören waren doch viele. 

Wanderbeginn im Dauerregen (Foto: Erhard Anderer)
Wanderbeginn im Dauerregen (Foto: Erhard Anderer)
Abschluss der Vogelstimmenwanderung - Jürgen Klauda dankt Eva Kübler, Hans-Peter Anderer und Herrn Faaß für die interessante Führung (Foto: Erhard Anderer)
Abschluss der Vogelstimmenwanderung - Jürgen Klauda dankt Eva Kübler, Hans-Peter Anderer und Herrn Faaß für die interessante Führung (Foto: Erhard Anderer)
Route der Vogelstimmenwanderung 2016 (Hans-Peter Anderer)
Route der Vogelstimmenwanderung 2016 (Hans-Peter Anderer)

Artenliste von Hans-Peter Anderer:

Bei mehr oder weniger Regen konnten wir auf der etwas verkürzten Tour (ca. 2,7 km, etwa 7:00 - 8:40) folgende Vogelarten sehen (A) bzw. hören (O):

 

Pos         Vogelart 

 

  1       Buchfink                                      / O

  2       Amsel                                       A / O

  3       Rabenkrähe                             A / O

  4       Grünfink                                      / O

  5       Kohlmeise                                A / O

  6       Blaumeise                                A / O

  7       Ringeltaube                              A /

  8       Goldammer                              A / O

  9       Zilpzalp                                       / O

10       Eichelhäher                              A /

11       Zaunkönig                                   / O

12       Tannenmeise                  / O

13       Wintergoldhähnchen       / O

14       Mönchsgrasmücke          / O

15       Rotkehlchen                                / O

16       Singdrossel                                 / O

17       Grünspecht                                 / O

18       Turmfalke                                 A /

19       Klappergrasmücke        / O

20       Elster                                       A / O

21       Buntspecht                               A /

22       Rauchschwalbe                        A /

23       Hausrotschwanz                       A / O

24           Mäusebussard                     A / 

25       Star                                          A / O

 

Unser ortskundiger Fachmann, Klaus Faaß, hatte den Kosmos Vogelführer > Was fliegt denn da? / Bildband < mit Code für einen Ting-Stift und den Stift dazu dabei. Mit diesem Stift lässt sich der Code neben dem abgebildeten Vogel im Buch lesen. Danach ertönt die zum Bild gehörende Vogelstimme. Kein Ersatz für eine aufmerksame Vogelwanderung, aber sicher eine gute Ergänzung.

 

Für Interessenten:  Vogelführer > Was fliegt denn da? Der Fotoband < ISBN  978 - 3 - 440 - 12532 - 8

 

 

Vogelstimmenwanderung am 19.04.15

Um 07:00 Uhr trafen sich 26 Teilnehmer im Einkaufszentrum Langensteinbach bei schönem Wetter. Es war jedoch noch ziemlich kalt – knapp über 0° C.  Als wir parallel zur Straße Richtung Mutschelbach liefen, kletterte die Sonne über den Horizont und schickte ihre wärmenden Strahlen. Es gab bereits zu Beginn viel zu sehen und zu hören – wir hörten Amseln, den Zilpzalp, die Mönchsgrasmücke und sahen Sumpfmeisen, Kohl- und Blaumeisen, Goldammern, Feldsperlinge und einen Kleiber. Bis zur Überquerung des Hochwasserdammes kamen noch weitere Arten hinzu. Am Waldrand ging es zurück nach Langensteinbach. Wir sahen u.a. Eichelhäher, einen Graureiher, den Roten Milan, Rotkehlchen, einen Buntspecht und Stare. Es wurde ein von der Ortsgruppe betreuter Nistkasten geöffnet – es befand sich ein Nest mit Eiern der Kohlmeise darin. Nach 2,5 Stunden war der Endpunkt erreicht nach einer erlebnisreichen und interessanten Wanderung – dafür möchten wir uns recht herzlich bei Frau Eva Kübler und Herrn Hans-Peter Anderer bedanken. Wir konnten insgesamt 28 Vogelarten hören und/ oder sehen.

Die Vogelstimmenwanderung klang bei einem gemeinsamen Frühstück im Reiterhof Auerbach aus, wo nochmals eine Auswertung erfolgte. Vielen Dank auch bei denen, die die Bewirtung ermöglichten und bei den Musikanten fürs Ständchen beim Frühstück.  

Eva Kübler und Hans-Peter Anderer möchten sich bei allen Teilnehmern für das große Interesse bedanken.

Beginn der Vogelstimmenwanderung um 07:00 Uhr - die Temperatur liegt knapp über dem Gefrierpunkt - noch liegt teilweise Reif auf den Wiesen
Beginn der Vogelstimmenwanderung um 07:00 Uhr - die Temperatur liegt knapp über dem Gefrierpunkt - noch liegt teilweise Reif auf den Wiesen
zwischen Langensteinbach und Mutschelbach
zwischen Langensteinbach und Mutschelbach
Talseitenwechsel
Talseitenwechsel
links Hans-Peter Anderer; Jürgen Klauda und Ralph Langetepe (Nistkastenbetreuung) öffnen einen Nistkasten und finden ein Nest mit Kohlmeiseneiern
links Hans-Peter Anderer; Jürgen Klauda und Ralph Langetepe (Nistkastenbetreuung) öffnen einen Nistkasten und finden ein Nest mit Kohlmeiseneiern
ein Blick durchs Spektiv (Foto R. Langetepe)
ein Blick durchs Spektiv (Foto R. Langetepe)
Hans-Peter Anderer stellt sein Spektiv ein (Foto R. Langetepe)
Hans-Peter Anderer stellt sein Spektiv ein (Foto R. Langetepe)
Rudolf Lepschy (1. Vorsitzender) bedankt sich bei Eva Kübler und Hans-Peter Anderer für die gelungene Veranstaltung und bei den Teilnehmern für das große Interesse
Rudolf Lepschy (1. Vorsitzender) bedankt sich bei Eva Kübler und Hans-Peter Anderer für die gelungene Veranstaltung und bei den Teilnehmern für das große Interesse
Ausklang bei Frühstück und Musik im Reiterhof Auerbach (Foto: R. Langetepe)
Ausklang bei Frühstück und Musik im Reiterhof Auerbach (Foto: R. Langetepe)

In der folgenden Excel-Datei sind die 28 Vogelarten aufgelistet, die gehört und/ oder gesehen wurden.

Artenliste
Artenliste-zusammen.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 10.5 KB

Aktion Steinkauz

Brutröhre mit Steinkauz in einem Obstbaum auf einer Streuobstwiese zwischen Karlsbad und Waldbronn 2015 (Foto: R. Langetepe)
Brutröhre mit Steinkauz in einem Obstbaum auf einer Streuobstwiese zwischen Karlsbad und Waldbronn 2015 (Foto: R. Langetepe)
Anbringen und Kontrolle von Niströhren für den Steinkauz 2015 (Foto: R. Langetepe)
Anbringen und Kontrolle von Niströhren für den Steinkauz 2015 (Foto: R. Langetepe)
Anbringen einer Niströhre 2015 (Foto: R. Langetepe)
Anbringen einer Niströhre 2015 (Foto: R. Langetepe)
Ralph Langetepe bei der Niströhrenaktion Steinkauz 2015
Ralph Langetepe bei der Niströhrenaktion Steinkauz 2015
Steinkauz-Niströhre (Foto: R. Langetepe 2015)
Steinkauz-Niströhre (Foto: R. Langetepe 2015)

Januar 2015

Die ersten Maßnahmen hinsichtlich Pflege, Reparatur und Neuaufhängung von Niströhren finden an den Samstagen 24.01.15 und 31.01.15 statt. Treffpunkt ist jeweils auf dem Rathausplatz in Karlsbad-Langensteinbach. Interessierte melden sich bitte unter der Telefonnummer

0 152 - 066 93 57 3 bei Herrn Kern.

Dezember 2014:

Am Samstag, 13.12.14 um 09:00 Uhr treffen wir uns zur nächsten Platzierung von Steinkauz-Niströhren (Treffpunkt: Rathausplatz in Karlsbad-Langensteinbach). Interessenten sind willkommen. Da wir uns über freies Feld bewegen, empfehlen wir wetterfeste Kleidung und geeignete Schuhe.

November 2014

Wir bedanken uns bei Frau Alexandra Sproll (vor ihrem Umzug nach Radolfzell ein aktives Mitglied in unserer Ortsgruppe) für Ihre Mitteilung, dass bei Reichenbach Steinkäuze brüten und leben. Wir freuen uns sehr und werden auch gern die in ihrer Verantwortung angebrachten Brutröhren im Waldbronner Gebiet betreuen.

Im März 2014 wurden im Bereich Langensteinbach und Auerbach 3 Niströhren für den Steinkauz aufgehängt.

 

Im Juli sollen weitere 3 Niströhren angebracht werden.

 

Wir hoffen, dass im kommenden Jahr eine oder mehrere Niströhren genutzt werden und freuen uns über die Erfolge der NABU-Gruppe Bretten, wo sich 2014 Steinkauz-Nachwuchs eingestellt hat. Hier mehr dazu

Vogelstimmenwanderung am 04.05.14 zwischen Busenbach und Neurod

Artenliste von Hans-Peter Anderer

 

Bei der Vogel-Tour an der Alb, am Sonntag, den 4.5.2014, sahen (A) / hörten (O) wir folgende Vogelarten:

 

  1 - Mönchsgrasmücke           A / O

  2 - Gartengrasmücke             A / O

  3 - Goldammer                          / O

  4 - Buntspecht                        A / O

  5 - Zilpzalp                                 / O

  6 - Kormoran                           A /

  7 - Mäusebussard                   A /

  8 - Zaunkönig                           A / O

  9 - Rabenkrähe                       A / O

10 - Singdrossel                            / O

11 - Kleiber                                A / O

12 - Ringeltaube                       A / O

13 - Rotkehlchen                          / O

14 - Buchfink                              A / O

15 - Neuntöter (Jungvogel)          A /

16 - Kohlmeise                          A / O

17 - Graureiher                          A /

18 - Blaumeise                          A /

19 - Stockente                           A / O

20 - Star                                    A / O

21 - Bachstelze                          A /

22 - Amsel                                     / O

23 - Schwarzspecht                        / O

24 - Misteldrossel                           / O

25 - Sommergoldhähnchen            / O

26 - R- oder M - Schwalbe           A /

27 - Eichelhäher                         A /

28 - Hausrotschwanz                       / O

monatliche Aufnahme von gehörten und beobachteten Vogelarten bei Spielberg 2013 (Hans-Peter Anderer)

Vogelarten bei Spielberg 2013
VSW-Spielberg-2013-HP-Anderer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 34.0 KB

Machen Sie uns stark

Naturschutzjugend